SGFO 1 vs. TuS Königschaffhausen 1

17.03.2013
SG Freiamt/Ottoschwanden – TuS Königschaffhausen               2:2 (1:1)
 
Aufstellung: Marco Herr, Mario Reinbold, Frank Zimmermann, Radek Becalik, Jochen Zimmermann, Florian Grafmüller, Matthias Blust, Frank Grafmüller (80. Julian Haas), Nico Herr (46. Steffen Sillmann), Jan Herdrich, Tim Sillmann (46. Mario Herr)
 
Tore: 0:1 (10.) Manuel Weiß, 1:1 (24.) Jochen Zimmermann, 2:1 (65.) ET Holger Sexauer, 2:2 (75.) David Bonk
 
SGFO mit fünftem Heimremis
 
Das erste Heimspiel der Rückrunde 2012/13 fand wie gewohnt auf dem Sportgelände des SC Freiamt statt. Trotz nasskaltem Wetter haben sich wieder zahlreiche Zuschauer eingefunden.
Die SGFO versuchte auf eigenem Geläuf sofort das Spiel an sich zu reißen, jedoch ging der Gast von beginn an sehr robust zu werke und gerade Sturmspitze Tim Sillmann musste dies desöfteren spüren. Immer wieder wurde er schon direkt bei der Ballannahme bedrängt oder gefoult. Somit kam auch kein wirklicher Spielfluss zustande. Der sichtlich überforderte Schiedsrichter trug in den ersten, von etlichen kleinen Fouls behafteten Spielminuten sein übriges dazu und verlor somit schon zu beginn an Autorität. In der 10. Minute dann der Rückschlag für die Heimelf. Mit einem Schuß aus der Drehung erzielte Manuel Weiß die 1:0 Führung der Gäste. In der 20 Spielminute setzte Tim Sillmann an der Strafraumgrenze gut nach, sodass der Abwehrspieler nur noch per Foulspiel einschreiten konnte. Den fälligen Strafstoß setzte Kapitän Frank Zimmermann allerdings knapp über die Latte. Doch nur fünf Minuten später konnte Namensvetter Jochen Zimmermann sein erstes Saisontor erzielen. Der Linksfuß zimmerte das Leder per Freistoß in den langen Winkel. Weiter Chancen durch Nico Herr und Florian Grafmüller per Kopf blieben allerdings ungenutzt. Somit ging man mit einem 1:1 unentschieden in die Kabinen. Zur zweiten Halbzeit brachte Spielertrainer Jan Herdrich gleich zwei neue Akteure ins Spiel. Steffen Sillmann und Mario Herr sollten dem Spiel neues Leben einhauchen und für den Heimsieg sorgen. Es dauerteallerdings bis zur 65. Minute ehe die SGFO wieder jubeln durfte. Ein Eckball von Jan Herdrich köpfte ein Abwehrspieler der Gäste unhaltbar in die Maschen. Vorangegangen war ein strammer Schuß von Matthias Blust den der Torhüter nur zum besagten Eckstoß abwehren konnte. Die mittlerweile durch die Ampelkarte dezimierten Gäste konnten aber wiederum nur zehn Minuten später den erneuten Ausgleich erzielen. Einen Schuß aus kurzer Distanz konnte Keeper Marco Herr nur zur mitte abwehren, wo ein Gästestürmer wenig mühe hatte den Ball im Netz unterzubringen. Winterneuzugang Mario Herr hatte noch die beste Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, jedoch konnte er den Ball nicht am herauseilenden Gästetorhüter vorbeispitzeln. Auch Joker Julian Haas der für Frank Grafmüller ins Spiel kam, konnte keine nennenswerten Chancen erarbeiten. Somit blieb es beim insgesamt eher entäuschenden aber gerechten Remis für die SGFO, jedoch konnte man den Abstand nach hinten um einen weiteren Punkt erhöhen. Die SGFO bleibt aber durch dieses Remis zuhause weiterhin ungeschlagen, was sicherlich auch als Erfolg angesehen werden kann. Im nächsten Spiel ist man nun zu Gast beim FC Weisweil.