FC Neuenburg 1 - SGFO 1 - 16aug2014

2. Punktspiel
 
Bericht von David Böcherer
 
FC Neuenburg - SG Freiamt/Ottoschwanden 2:0 (2:0)
Aufstellung: Herr Marco, Steffen Sillmann (62. Dominik Meixner), Bernhard Wieske, Frank Zimmermann, Jochen Zimmermann (73. Jonas Gerber), David Böcherer, Jan Herdrich, Mario Reinbold, Nico Herr (62. Thomas Blust), Frank Grafmüller, Mario Herr.
Tore: 1:0 Hannes Selz (4.), 2:0 Daniel Briegel (33.)
 
Lange Reise ohne Punkte
 
Am letzten Samstag fuhr die SGFO zum 2. Saisonspiel nach Neuenburg um nach der gelungenen Auftaktpartie erneut Punkte einzusammeln.
Der Beginn der Begegnung gehörte jedoch klar dem FC aus Neuenburg und so geschah es, dass bereits in der 4. Minute der Treffer zum 1:0 für die Gastgeber fiel. Nach einem Angriff über die rechte Offensivseite des FCN mit anschließender Flanke, gelang es der SGFO nicht den Ball aus dem Fünfmeterraum zu klären, und so nutzte der Torjäger Hannes Selz die Gunst der Stunde und schoss zum frühen Führungstor ein. Auch im Anschluss fand die SGFO nicht so wirklich ins Spiel, weshalb der FCN die Kontrolle über das Spiel bei sich behielten. Bis zur 33. Minute gelang es allerdings keiner der beiden Mannschaften eine echte Torchance zu erspielen. Doch dann war es wieder ein schneller Vorstoß über die rechte Seite der Gastgeber, der für Gefahr sorgte. Der schnelle rechte Angreifer rannte mit dem Ball in den Sechzehner der SGFO und wurde dort ungeschickt zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter ahndete dieses Foul völlig zu Recht mit einem Elfmeter, der von Daniel Briegel kaltschnäuzig in die Mitte verwandelt wurde.
Die zweite Halbzeit setzte sich in ähnlicher Weise fort. Die SGFO versuchte nun vermehrt den Weg zum gegnerischen Tor zu finden, jedoch war das Aufbauspiel oft zu ungenau und zu hektisch, sodass keine echten Spielzüge zustande kommen konnten und daher auch nur sehr wenig und keine besonders guten Chancen daraus resultierten. Dies war jedoch auch ein Verdienst des Gegners, der im Mittelfeld sehr präsent war und der SGFO daher nur sehr wenig Platz und Zeit zum Handeln lies, wodurch die meisten Spielzüge bereits im Aufbau unterbunden wurden. Aus diesem Grund konnten beide Mannschaften die komplette zweite Halbzeit  kaum noch Chancen kreieren. Lediglich in der Schlussphase gelang es der SGFO noch zwei bis drei gute Schussmöglichkeiten zu erarbeiten. Jedoch fehlte auch in diesen Situationen die letzte Zielstrebigkeit und Genauigkeit. An diesem Tag musste man sich damit abfinden, dass das Spiel nicht so verlief wie man sich das vorgestellt hatte und die Punkte in Neuenburg gelassen werden mussten.
Bereits am kommenden Sonntag gibt es eine neue Möglichkeit drei Punkte einzufahren. Dann empfängt die SGFO wieder vor heimischer Kulisse den VfR Pfaffenweiler und wird alles dafür tun, um den zweiten Heimsieg der Saison einzufahren.