SGFO 1 - SV Burkheim 1

5.Punktspiel
 
SG Freiamt/Ottoschwanden – SV Burkheim 4:0 (2:0)
 
Aufstellung: Thomas Rein, Frank Zimmermann, Matthias Blust, Steffen Sillmann, Jochen Zimmermann, Jan Herdrich, Florian Grafmüller, Mathias Porath (75. Julian Haas), Nico Herr (72. Simon Kölblin), Tim Sillmann (59. Mario Reinbold), Frank Grafmüller
 
Tore: 1:0 (24.) Jan Herdrich, 2:0 (34.) Mathias Porath, 3:0 (49.) Nico Herr, 4:0 (75.) Jan Herdrich
 
 
SGFO feiert deutlichen Heimsieg
Nach der bitteren Niederlage in der Vorwoche beim SV Kenzingen stand an diesem Wochenende Weidergutmachung auf dem Plan. Außerdem wollte man schnell wieder in die Erfolgsspur zurückkehren um den Anschluss nach oben nicht zu früh abreissen zu lassen. Zu Beginn der Partie merkte man der SGFO auch noch eine gewissen Unsicherheit an, doch nach zirka 15 Minuten nahm man das Spiel an und fuhr erste Angriffe. Die dickste Cahnce bis dato hatte Tim Sillmann, der aber freistehend vor dem Tor am Torhüter scheiterte. Kurze Zeit später aber dann der Führungstreffer, Jan Herdrich und Nico Herr hebelten die linke Abwehrseite mit einem Doppelpass aus und die flache Hereingabe von Nico Herr brachte Spielertrainer Jan Herdrich im Tor unter. Kurze Zeit später fand wiederum eine Flanke von Nico Herr über umwege zu Matthias Porath, der per Kopf über den Torhüter hinweg auf 2:0 erhöhte. Die Gegenwehr der Gäste vom Rhein war erschreckend gering gehalten und die SGFO konnte nach belieben kombinieren. Nach der Pause zog sich die SGFO selbst ein wenig zurück um den Gegner etwas zu locken. Die Gäste gingen auf dieses Spielchen ein und verlagerten ihr Spielgeschehen komplett in die Hälfte der SGFO. Dadurch ergab sich Platz für die Offensivabteilung der SGFO. Das 3:0 wurde durch Matthias Blust in der Innenverteidigung eingeleitet. Nach der Balleroberung spielte er einen weiten Pass in den Lauf von Nico Herr der ungehindert in den Strafraum eindrang, den Torwart umspielte und ins leere Tor einschob. Mit dieser 3:0 Führung war der Gegner quasi besiegt. Den Schlusspunkt setzte wiederum Spielertrainer Jan Herdrich der aus kurzer Distanz zum 4:0 einnetzte. Das Ergebniss hätte allerdings durchaus höher ausfallen können, doch Mario Reinbold, Frank Grafmüller, Tim Sillmann, Simon Kölblin und Julian Haas vergaben alle in aussichtsreicher Position oder scheiterten am besten Burkheimer Spieler an diesem Tag, dem Torhüter. Das nächste Spiel findet bei der Verbandsligareserve in Endingen statt wo man hoffentlich einen Auswärtssieg feiern darf.

Bericht von Nico Herr