SG Freiamt/Ottoschwanden II – PTSV Jahn Freiburg III (24. Punktspiel)

Zweite Mannschaft
 
Bericht von Philipp Reinbold

SG Freiamt/Ottoschwanden II – PTSV Jahn Freiburg III 2:3 (0:2)
Aufstellung: Marcel Godat,Julian Hauber, Stephan Roser, Philipp Reinbold, Hannes Zimmermann, Kilian Roser, Raphael Reinbold, Philipp Spöri, Simon Kölblin (65. Matthias Porath), Thomas Blust,  Tobias Hepp (65. Maximilian Ziebold)
Tore: 0:1 (5.), 0:2 (7.), 1:2 Hannes Zimmermann (75.), 1:3 (77.), 2:3 Matthias Porath (90.)
Nachdem unsere Elf das Hinspiel bei der „Post“ deutlich mit 0:5 verloren hatte und damit das wohl schwächste Saisonspiel ablieferte, wollten wir das Rückspiel deutlich anders angehen und die Punkte im ersten Heimspiel auf Rasen im neuen Jahr hier behalten.
Dies währte leider lediglich 5 Minuten in denen wir großen Druck aufbauten und uns Chancen erspielten. Doch bereits nach 7. Minuten lagen wir 0:2 in Rückstand, als wir in der Defensive große Lücken offenbarten und die Gegenspieler sich nicht zweimal bitten ließen. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schafften wir es nicht unser Spiel aufzuziehen und Chancen herauszuspielen.
In der zweiten Hälfte standen wir dann zunächst besser und kamen nach Vorarbeit des eingewechselten Matthias Porath über Rechts zum Anschlusstreffer, als dieser von der Grundlinie zurücklegte und Hannes Zimmermann abschloss. Doch praktisch im Gegenzug stellten die Gäste den alten Abstand wieder her und nahmen uns den Wind aus den Segeln. Wir erarbeiteten uns dennoch weitere gute und zwingende Torchancen, die jedoch erst in der 90. Minute zum erneuten Anschlusstreffer durch Matthias Porath, der dieses Mal die Vorlage von Hannes Zimmermann verwertete. Kurz danach erfolgte jedoch der Abpfiff und man kann sich nach der insgesamt schlechten Leistung über den Punktverlust nicht beklagen.