Herren SGFO II - SG Wasser/Kollmarsreute II

SG Freiamt/Ottoschwanden ll - SG Wasser/Kollmarsreute ll
22. Rundenspiel:
19.04.2015

SG Freiamt/Ottoschwanden ll - SG Wasser/Kollmarsreute ll                0:1 (0:1)

Aufstellung: Marcel Godat, Julian Hauber, Stephan Roser, Philipp Reinbold (76. Hannes Zimmermann), Steffen Zimmermann, Patrik Meier (52. Dominik Meixner), Kilian Roser, Raphael Reinbold, Thomas Blust, Simon Kölblin , Philipp Spöri (68. Tobias Hepp)

Nach dem ungefährdeten Sieg in Sasbach wollten wir am nächsten Spieltag gleich nachlegen. Da als Gegner die Reserve der SG Wasser/Kollmarsreute antrat, welche um die Meisterschaft mitspielt, wusste man von Anfang an, dass uns ein schweres Spiel erwarten würde. Trotzdem waren wir auf Grund unserer guten Form optimistisch Punkte in Freiamt behalten zu können.

Von Anfang an war man besser als die Gäste im Spiel und konnte ein großes Übergewicht an Ballbesitz verzeichnen. Wir konnten gut verschieben und der Gegner lief über weite Strecken dem Ball hinterher. In der 5. Minute kam man gleich zur ersten Chance als nach einem schön vorgetragenen Angriff Thomas Blust eine Flanke direkt abnahm. Dieser Versuch ging allerdings über das Tor. Wenige Minuten später verpasste Simon Kölblin einen Steilpass von Thomas Blust knapp.  Man konnte sich im Folgenden allerdings keine klaren Chancen mehr erspielen. So sorgte ein Freistoß kurz vor der Halbzeit für die nächste gefährliche Aktion. Julian Hauber trat aus 25 Metern an und traf die Latte. Beim direkten Gegenangriff musste das taktische Foul gezogen werden. Ein Freistoß aus dem Halbfeld konnte weitergeleitet werden und fiel dem gegnerischen Stürmer vor die Füße, der sich diese Gelegenheit nicht nehmen ließ. So stand es 1:0 Für die SG Wasser/Kollmarsreute.
Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns dann vor mit Druck nach vorne zu spielen und auf den Ausgleich zu drängen. Die Gäste waren nun allerdings etwas besser im Spiel, weshalb es für uns schwer war klare Aktionen zum Tor zu gestalten. In der 64. Minute ging ein Schuss von Philipp Spöri knapp vorbei. Die SG aus Wasser  erspielte sich nun auch einige Chancen, die aber allesamt durch unseren Keeper oder die Abwehr entschärft werden konnten. Im Weiteren hatten wir noch eine große Chance durch Tobias Hepp, die aber auch nicht zum Erfolg führte. Die größte Chance auf den Ausgleich hatte man aber 5 Minuten vor Schluss. Eine scharfe Hereingabe erreichte Simon Kölblin, der den Ball an die Unerkante der Latte schoss. Der Ball sprang leider wieder heraus und so blieb es beim knappen 1:0-Sieg für die Gäste.
In diesem Spiel auf Augenhöhe wäre ein Punkt durchaus verdient gewesen. Nun muss der Blick aber auf das Derby gegen Heimbach gerichtet werden. Gegen den momentan sechstplatzierten wollen wir wieder eine gute Leistung zeigen und uns mit einem Sieg belohnen.