Interview Frank Zimmermann

Wir unterhielten uns mit Frank „Zimbo“ Zimmermann…….

 
Hallo liebe Fußballfans!!!
Zum 13. Heimspiel der Saison 2014/2015 haben wir von der Redaktion uns mit dem Kapitän der ersten Mannschaft, Frank Zimmermann, unterhalten.
 
Name:  Zimmermann Frank
Geburtsdatum: 02.09.1982
Wohnort: Freiamt-Reichenbach
Beruf: Kaufm. f. Sped.- und Logistik bei Streck Transport in Freiburg
Meine Hobbys: Familie, Fußball, Tennis, Freunde treffen
Mein Lieblingsverein: hatte oder habe ich ehrlich gesagt nie so richtig...drücke aber in der Bundesliga dem SC Freiburg die Daumen J
Größter sportlicher Erfolg: Südbadischer Pokalsieg und Teilnahme mit dem Bahlinger SC in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen Waldhof Mannheim – 2:1 verloren (1.Runde 1:0 Sieg gegen Alemania Aachen)
Größte sportliche Pleite: Abstieg aus der A-Jugend Bundesliga mit dem Offenburger FV
Meine Ziele bei der SG Freiamt/Ottoschwanden: Das ist ein Anliegen oder Ziel, was ich schon verfolge, seit ich wieder hier bin -> versuchen den Jungen etwas mitzugeben und meine Erfahrungen mit Ihnen teilen.... um Sie besser  und „stabiler“ zu machen! ->Einfach alles weiter geben!
Mein Wunsch an die Verantwortlichen der SG Freiamt/Ottoschwanden:
Naja, ich habe ja schon einige Stationen in meiner Laufbahn hinter mir...und ich muss wirklich sagen (da kommt jetzt kein Patriotismus bei mir durch) ich habe noch nie in einem besser geführten Verein gespielt! → macht einfach so bodenständig und ehrlich weiter! Das nimmt Euch jeder zu 100% ab und so kann sich auch jeder damit identifizieren!
Welche Schlagzeile würdest Du über Dich am Saisonende in SÜDBADENS DOPPELPASS gerne lesen: Über die Mannschaft würde ich gerne lesen: SGFO spielt eine tolle erste Bezirksligasaison!! Und macht hungrig auf die neue Runde um evtl. noch einen Schritt weiter zu gehen.
 
 
Hallo Zimbo, mit Deinen 32 Jahren hast Du als Fußballer Deine Kickstiefel nicht nur für die SG Freiamt/Ottoschwanden geschnürt.  Erzähl doch mal kurz mit wie viel Jahren Du das Fußballspielen begonnen hast und wo Du bisher gespielt hast?
Puuuhh da muss ich etwas ausholen.... :D
Also begonnen hat alles mit vier Jahren beim SC Freiamt..... jedoch habe ich damals im Tor meine ersten Versuche gemacht (Mein Papa war da mein großes Vorbild – Walter (Waschdl) Zimmermann) hmmmm.... da wir anfangs oft verloren haben (i.d.R. zweistellig),wurde umgestellt und ich wurde auf das Feld verfrachtet ….es hat dann recht gut funktioniert.... :D
 
Nach der D-Jugend hat es mich dann zum Freiburger FC verschlagen (auch ein EX-Club unseres 2.Vorstandes Fritz Haas) dort habe ich dann bis zur A-Jugend
recht erfolgreich gespielt.....
Mein letztes A-Jugend-Jahr absolvierte ich dann beim Offenburger FV in der A-Jugend Bundesliga, wo ich als Kapitän ein beeindruckendes Jahr erleben und spielen durfte. Viele damalige Gegenspieler sind gestandene Profis geworden.... Schweinsteiger, Trochowski, Lahm, Misimovic, Kurany, Feulner, Hildebrand, Hinkel, Riether um nur einige zu nennen. Es war einfach toll und ich erinnere mich gerne zurück, trotz des damaligen Abstiegs.
Daraufhin kam ich in den aktiven Bereich und habe für den damaligen Viertligisten (Oberliga) Bahlinger SC meine Fußballschuhe geschnürt und zwei Jahre gespielt.
Danach spielte ich fünf Jahre für den SV Rust in der Verbandsliga (auch mit unserem jetzigen Coach Jan Herdrich zusammen) incl. ein Jahr in der Kreisliga B.
Für den FV Herbolzheim habe ich dann noch 1½ Jahre in der Landesliga gespielt,  bevor ich dann zum SV Münchweier in die Kreisliga A gewechselt bin, wo ich auch als Spielertrainer fungiert habe. Ich habe dort  eine sehr schöne Zeit erlebt, ehe ich dann nach 2½ Jahren zur SGFO zurückgekehrt bin.
 
Aktuell konntest Du in der Rückrunde verletzungsbedingt noch nicht ins Spielgeschehen eingreifen. Was setzt Dich aktuell so lange außer Gefecht und wann wirst Du die Mannschaft mit Deiner Erfahrung voraussichtlich wieder aufs Feld führen können?
Ja das ist wirklich eine völlig verkorkste Rückrunde für mich persönlich :(
Ich hatte mir in der Vorbereitung einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen, was ich bis dato einfach nicht in den Griff bekomme – ist echt deprimierend Woche für Woche als Beobachter von außen fungieren zu müssen. Vor allem habe ich mir die Bezirksliga-Runde nicht wirklich so vorgestellt und ich hätte gerne noch mehr in das Team einbringen wollen!! Ich hoffe doch noch die eine oder andere Minute in dieser Saison spielen zu dürfen/können!
 
Ich habe gehört, dass Du darüber nachdenkst Deine Fußballschuhe nach der Saison an den Nagel zu hängen. Mit Deinen 32 Jahren gehörst Du aus meiner Sicht aber noch lange nicht zum alten Eisen. Steht Dein Entschluss schon fest, oder lässt sich da bei einem „kühlen Blonden“  von Seiten der Verantwortlichen nochmals drüber sprechen?
Ja das ist richtig, ich habe für mich beschlossen nach dieser Saison meine aktive Laufbahn zu beenden. Sicherlich wäre es noch denkbar drei bis vier Jahre zu spielen, aber einen richtigen Zeitpunkt um aufzuhören gibt es so oder so nie. Für mich ist einfach auch wichtig geworden Zeit mit meiner Frau und unserem wundervollen Sohn Lian (wird im Sommer 2 Jahre alt) zu verbringen. Zudem werden die Anforderungen im Job auch jährlich höher und zuhause gibt es die ein oder anderen Projekte, die angegangen werden wollen. Des Weiteren haben wir einen wundervollen, sowie großen Kader mit vielen wirklich tollen Jungs und Kickern! Macht wirklich Spaß die Entwicklung einiger zu sehen :), da fällt es nicht ganz so schwer „Good by“ zu sagen ;)
PS: das „kühle Blonde“ trinke ich aber trotzdem gerne mit den Verantwortlichen und/oder mit dir!! J
 
 
 
 
 
 
Durch eine zunächst sehr starke Rückrunde mit acht ungeschlagenen Spielen wurde der Klassenerhalt bereits frühzeitig gesichert. In den letzten beiden Spielen setzte es gegen die SG Wasser und letzte Woche auch gegen den SV Heimbach jedoch zwei Niederlagen, die in der Art nicht unbedingt hätten passieren müssen. Wie siehst Du die bisherige Saison und wo kann die SG F/O zum Rundenende landen. 
Ach, das ist Fußball und macht es doch auch aus. Klar waren die Niederlagen vermeidbar, jedoch kommt es auf das „wie“ an! Und spielerisch konnten wir beiden Teams die Stirn bieten. Am Ende sind es einfach Kleinigkeiten, die dann solche Spiele entscheiden.
Diese Spiele sind extrem wichtig! Vor allem für die jüngeren Spieler, um Erfahrungen zu sammeln. Irgendwann können die oben genannten Kleinigkeiten dann damit etwas beeinflusst werden!
Ich denke mit der Saison kann man bis dato recht zufrieden sein! In der Vorrunde haben wir dann doch das ein oder andere Mal Lehrgeld bezahlen müssen und haben auf Weihnachten hin auch einen verletzungsbedingten Aderlass zu akzeptieren gehabt....
Die Rückrunde zeigt aber, was in der Truppe steckt und sie belohnt sich in den Spielen für den ganzen Aufwand und die gute spielerische Linie.
So sind die gesteckten Ziele Platz 6-8 sicherlich im Bereich des Möglichen und auch zu schaffen.
 
Vergangenen Sonntag hat die SG F/O das „Rückrundenspitzenspiel“ (Erster gegen den Zweiten der Rückrundentabelle) gegen den SV Heimbach mit 5:3 verloren.  Du warst an der Seitenlinie auch mit von der Partie. Wie hast Du die Niederlage gesehen?
Ich finde in der ersten Halbzeit haben wir gleich recht gut ins Spiel gefunden und haben uns mit dem 1:0 belohnt! Jedoch haben wir recht schnell den Ausgleich hinnehmen müssen.
Hier wurde eine Aktion von uns nicht klar bereinigt und die Gastgeber haben das eiskalt ausgenutzt. Das 1:1 zur Pause war OK, jedoch hätten wir die ein oder andere Offensivaktion sauberer ausspielen können und hätten hier auch mit einer Führung in die Pause gehen können/müssen.
Die zweite HZ begann wie man sich das eigentlich vorstellt… Jochen (Mauli) Zimmermann brachte uns mit seinem feinen linken Fuß durch einen direkten Freistoß in Führung. Psychologisch perfekter Zeitpunkt müsste man denken -> Trugschluss!
Innerhalb von ca. 18min haben wir die Führung leichtfertig aus der Hand gegeben und lagen 2:4 zurück.
Viele Fehler im Umschaltspiel und uninspirierte Pässe waren hier genauso verantwortlich, wie die vielen zugelassenen Standards und Aktionen über Außen für die Heimbacher.
Dies wurde im Vorfeld besprochen und wir wussten über die Stärken des SVH! Leider haben wir es nicht umgesetzt bekommen.
Der Anschlusstreffer durch Mario Herr hat nochmals Kräfte mobilisiert, um doch noch etwas Zählbares zu holen. Dies wurde aber jäh durch einen Sonntagsschuss der Heimbacher zunichte gemacht.
 
Als Fazit muss man sagen, dass wir sicher kein schlechtes Spiel gemacht haben! Jedoch zu viel zugelassen haben und selbst nicht richtig durchschlagskräftig und effektiv waren. Die Heimbacher waren einfach einen Tick cleverer und haben Ihre Möglichkeiten genutzt an diesem Tag.
 
Im heutigen Heimspiel erwartet die SG Freiamt/Ottoschwanden mit dem PTSV Jahn Freiburg eine Mannschaft, die nach einer etwas missratenen Vorrunde nun in die Spur gefunden hat und in der Rückrundentabelle mit einem Torverhältnis von 21:5 Toren auf Platz zwei rangiert. Die SG F/O erwartet also eine  richtig harte Nuss. Das Hinspiel wurde mit 1:4 gewonnen. Ein Ergebnis, mit dem man auch nach den heutigen 90 Minuten gut leben könnte……  Wie lauten Deine Tipps zu den beiden Spielen der SG F/O?
Ich denke das wird ein Spiel auf Augenhöhe! Sollten wir unsere Fehler gegenüber Heimbach in der Vorwärtsbewegung minimieren und unsere Chancen effektiver nutzen werden wir das Spiel für uns entscheiden, davon bin ich überzeugt!
 
SG F/O – PTSV Jahn Freiburg  3:1                  
SG F/O II –    PTSV Jahn Freiburg II  4:1