SV Wasenweiler - SG Freiamt/Ottoschwanden 1:2

Aufstellung: Herr Marco, Kilian Roser (68. Julian Haas), Bernhard Wieske, Frank Zimmermann, Jochen Zimmermann, David Böcherer, Mario Reinbold (88. Dominik Meixner), Michael Böcherer ( 53. Jan Herdrich), Thomas Blust, Frank Grafmüller, Mario Herr.

Tore: 1:0 Maximilian Mutter (57.), 1:1 Jan Herdrich (60.), 1:2 Mario Herr (69.)

Hart erkämpfter Sieg
Vergangenen Sonntag war die SGFO zu Gast beim SV Wasenweiler. Es handelte sich um ein Duell der zwei letztjährigen Meister in ihrer jeweiligen Kreisliga A. Zudem war dieses Spiel eine gute Möglichkeit für die SGFO aus dem bisher gelungenen Saisonstart einen sehr guten zu machen.
Das Spiel war gleich von Beginn an hart umkämpft und geprägt von einer Menge an Zweikämpfen im Mittelfeld. Doch mit der Dauer des Spiels kam die SGFO immer besser ins Spiel, und erspielte gegen Ende der ersten Halbzeit einige gute Torchancen. So war es zunächst Mario Reinbold, der nach guter Kombination am letzten Abwehrspieler hängen blieb und anschließend Thomas Blust, der sich kraftvoll über die linke Seite durchsetzte, doch dann aus recht spitzem Winkel knapp am langen Pfosten vorbei schoss.
Beide Mannschaften kamen frisch aus der Halbzeitpause und auch die Gastgeber aus Wasenweiler übten nun verstärkt Druck nach vorne aus. Diese wurden dafür auch gleich belohnt, indem ein Konter über die rechte Seite zunächst mit einem Schuss an die Latte abgeschlossen wurde, und anschließend der lauernde Stürmer Maximilian Mutter gedankenschnell den Abpraller mit einem unhaltbaren Volleyschuss ins lange Eck verwertete. Die Reaktion der SGFO auf diesen plötzlichen Rückstand war optimal. Es war nichts von einer Art Schock zu erkennen, sondern es wurde sofort noch druckvoller und schneller nach vorne gespielt. Daraus ergab sich dann auch der schnelle Ausgleich, den Jan Herdrich per Direktabnahme nach toller Kombination über die rechte Seite mit Kilian Roser und Frank Grafmüller erzielte. Doch die SGFO gab sich keineswegs mit diesem wiederhergestellten Ausgleich zufrieden und so wurde weiterhin rasch nach vorne gespielt. Dieser Aufwand wurde dann bereits neun Minuten nach dem Ausgleich mit dem 2:1 Siegtreffer durch Mario Herr belohnt. Wieder war es ein Angriff über die rechte Seite mit Flanke von Frank Grafmüller, die dann in der Mitte eiskalt verwandelt  wurde. In der Schlussviertelstunde der Partie versuchte die Heimmannschaft des SV Wasenweiler dann über einige Konter den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch es sprangen nur ein paar Halbchancen heraus, die nicht zielstrebig genug zu Ende gespielt wurden. Gleiches Bild war auch auf der anderen Seite zu sehen, wo die SGFO noch einige gute Möglichkeiten liegen ließ, weil der letzte Pass oder Flanke zu ungenau gespielt wurde.
Alles in allem war es ein erfolgreicher Tag, der den dritten Sieg im vierten Spiel der Saison garantierte. Somit dürfen sich nun alle Beteiligten über den hervorragenden Saisonstart erfreuen und mit großer Vorfreude in das kommende Spitzenspiel am Freitag gegen den Tabellenzweiten aus Prechtal gehen.