Riegeler SC II – SG Freiamt/Ottoschwanden II 1:4

4. Rundenspiel:
01.09.2013

Riegeler SC II – SG Freiamt/Ottoschwanden II                   1:4 (0:1)

Aufstellung: Marcel Godat, Pascal Kern (61. Florian Bartsch), Philipp Reinbold, Stephan Roser, Steffen Sillmann, Jonas Gerber (40. Julian Hauber), Tobias Kölblin, Patrik Meier (77. Raphael Reinbold), Nico Herr, Alex Reinbold, Hannes Kölblin

Tore: 0:1 Hannes Kölbin (19., HE), 0:2 Julian Hauber (55.), 1:2 (72. FE), 1:3 Alex Reinbold (80.) 0:4 Nico Herr (82.)

Nach dem ersten Saisonsieg der dritten Mannschaft am Samstag wollten wir am Sonntag in Riegel den zweiten Stein zum 9-Punkte-Wochenende setzen. Mit bislang drei Saisonsiegen im Rücken gingen wir als klarer Favorit in die Partie, wussten aber gleichzeitig um die Schwere der Aufgabe, da wir in den letzten Jahren gegen die Riegeler Reserve stets einen schweren Stand hatten. Die Riegeler Offensive ließ uns in der Defensive zunächst viel Raum zum Verschieben, stand dahinter aber sehr kompakt und verhinderte einen gelungenen Spielaufbau effektiv. In der 19. Spielminute entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für uns, nachdem Patrik Meier den Ball zunächst gut eroberte und ein Riegeler Spieler den Ball wohl mit der Hand spielte. Hannes Kölblin trat mit großem Selbstbewusstsein an und verwandelte souverän. Zwar lief im Spiel nach vorne nicht viel zusammen und auch in der Defensive hatten wir mit langen Bällen mehrfach Probleme, wir waren insgesamt aber weiter am Drücker und dem 0:2 nahe. Dabei verpassten es Nico Herr sowie Steffen Sillmann mit einem Kopfball am zweiten Pfosten zu erhöhen. Bereits in der 40. Minute waren wir zur ersten Auswechslung gezwungen, als es nach einer Verletzung für Jonas Gerber nicht mehr weiter gehen konnte. Wir wünschen schon jetzt gute Besserung.
Bereits kurz nach Wiederanpfiff flog einer Riegeler Spieler nach Attacke von Hinten mit Rot vom Platz, sodass wir mit der Überzahl im Rücken den Sieg nach Hause bringen wollten. Bereits zwei Minuten später gingen wir durch ein unglaubliches Freistoßtor von Julian Hauber mit 0:2 in Führung, als dieser den Ball aus zentraler Position in den Winkel des Torwartecks zimmerte. Nach mehreren nicht effektiv zu Ende gespielten Aktionen in der Offensive gelang es dann jedoch der  Heimmannschaft die Initiative zu übernehmen, und man kam nach mehreren Eckbällen in Bedrängnis. Nach einem offensichtlich überharten „sich Platz verschaffen“ des Torhüters entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter gegen uns, und so gelang der Anschlusstreffer zum 1:2 in der 72.Spielminute. Riegel blieb weiter am Drücker und wir kamen nur durch seltene Aktionen über außen zu Tormöglichkeiten. Der eingewechselte Raphael Reinbold, der tags zuvor mit 3 Toren zum 7:0 Kantersieg der dritten Mannschaft beisteuerte, brachte noch einmal neuen Schwung in die Partie. Dieser war es auch, der in zehn Minuten vor Ende mit einem sehr guten Pass in die Gasse Hannes Kölblin bediente, der vor dem Torhüter auf Alex Reinbold zum 1:3 querlegte. Bereits mit der nächsten Situation und ebenfalls starken Tunnelpass durch Raphael Reinbold stellten wir den 1:4 Endstand her. Alex Reinbold erlief den Ball im freien Raum und spielte flach nach innen, wo Nico Herr keine Probleme beim Abschluss hatte. Kurz vor Schlusspfiff beendete ein weiterer Platzverweis jegliche Hoffnung der Riegeler.
In einem mäßigen Spiel verpassten wir es nach dem 0:2 nachzulegen und gerieten arg in Bedrängnis ehe der Sieg dann noch gefestigt werden konnte.