SV Endingen III – SG Freiamt/Ottoschwanden II 0:5

2. Rundenspiel:
18.08.2013

SV Endingen III – SG Freiamt/Ottoschwanden II                           0:5 (0:1)

Aufstellung: Marcel Godat, Steffen Sillmann, Philipp Reinbold, Stephan Roser, Florian Bartsch, Jonas Gerber, Julian Hauber, Max Ziebold (58. Patrik Meier), Nico Herr (68. Tobias Hepp), Mathias Porath (46. Tobias Kölblin), Hannes Kölblin

Tore: 0:1 Mathias Porath (13.), 0:2 Tobias Kölblin (51.), 0:3 Jonas Gerber (54.) 0:4 Jonas Gerber (70.), Patrik Meier 0:5 (88.)

Mit dem Auftaktsieg gegen Malterdingen im Rücken wollten wir im zweiten Saisonspiel gegen die dritte Mannschaft des SV Endingen die nächsten Punkte einfahren, waren dabei jedoch aufgrund ihres eigenen Auftaktsieges in Weisweil gewarnt und gingen das Spiel ernst an. Wir waren dabei von Beginn an zwingend überlegen, konnten das Spiel dabei strukturiert von Hinten aufbauen und kamen durch sauber gespielte Doppelpässe über außen häufig zu guten Möglichkeiten. In der dreizehnten Minute konnte der gegnerische Torhüter einen Schuss von Jonas Gerber gerade noch neben das Tor lenken. Die darauffolgende Ecke von Julian Hauber verwandelte Mathias Porath aus kurzer Distanz am zweiten Pfosten. In der zwanzigsten Minute krachte ein Schuss von Julian Hauber an die Latte, der Nachschuss konnte leider nicht verwertet werden. Das Heimteam enttäuschte über weite Strecken und kam nur durch wenige Standardsituationen vor unser Tor, ohne dabei jedoch wirklich Gefahr auszustrahlen. Kurz vor der Pause verfehlte Nico Herr nach schöner Einzelaktion mit seinem Schlenzer das Tor nur knapp.
Wohl wissend um die mangelhafte Chancenauswertung nahmen wir uns für die zweite Halbzeit vor das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Nach nur drei gespielten Minuten und einem Einwurf über die rechte Seite legte Max Ziebold am Sechzehner zurück auf Jonas Gerber, der knapp über das Tor zielte. Nur weitere drei Minuten später setzte Hannes Kölblin nach einem etwas zu langen Pass von Nico Herr gut nach, erkämpfte sich den Ball vor dem gegnerischen Torhüter und legte diesen ab auf seinen Bruder Tobias Kölblin, der mit einem gefühlvollen Schuss über zahlreiche Gegenspieler hinweg auf 0:2 erhöhte. Wiederum wenige Minuten später erzielte Jonas Gerber per Direktabnahme einer Flanke von Nico Herr das dritte Tor des Spiels. Unser Spiel wurde mit der Führung im Rücken danach etwas leichtsinniger, mehrere Chancen wurden fahrlässig vergeben und das Heimteam kam nach einem Ballverlust im Mittelfeld zu einem gefährlichen Konter. Der Pass in die Gasse ließ den gegnerischen Stürmer alleine vor unserem Keeper auftauchen, der die Ruhe bewahrte, standhaft blieb und den Schuss abwehrte. Nur kurze Zeit später drang ein Endinger Spieler erneut in unseren Strafraum ein, ließ sich dabei jedoch ohne Berührung theatralisch fallen, worauf der Schiedsrichter nicht reagierte. Es folgte eine rüde Grätsche von Hinten gegen Stephan Roser, die die rote Karte nach sich zog. In Überzahl kontrollierten wir das Spiel dann wieder besser und Jonas Gerber erzielte nach einem Doppelpass mit dem eingewechselten Patrik Meier und einem verdeckten Schuss das 0:4. Im weiteren Spielverlauf scheiterte zunächst Steffen Sillmann zweifach mit schönen Schüssen aus halbrechter Position, ehe Patrik Meier nach Julian Haubers Querpass den Endstand herstellte. In der Nachspielzeit vergab Tobias Hepp noch eine gute Chance, als er allein auf den Torhüter zulief.