FV Sulz II - SG Freiamt/Ottoschwanden II 1:3

Vorbereitungsspiel:
28.07.2013

FV Sulz II – SG Freiamt/Ottoschwanden II                                       1:3 (0:1)

Aufstellung: Patrick Rinklin, Philipp Reinbold (46. Florian Bartsch), Alexander Bühler (70. Philipp Reinbold), Pascal Kern (55. Steffen Sillmann), Alexander Reinbold, Tobias Kölblin, Julian Hauber (46. Jonas Gerber), Thomas Blust (46. Tobias Gerber), Hannes Kölblin (72. Tobias Hepp), Patrik Meier (55. Raphael Reinbold), Tobias Hepp (55. Patrick Mutter)
 
Tore: 0:1 Hannes Kölblin (30.), 0:2 Hannes Kölblin (47.) 1:2 (62.), 3:1 Jonas Gerber (66.)

Um die für den Mittag erwarteten hohen Temperaturen zu umgehen wurde unser Spiel am Trainingstag auf 8:45 Uhr vorverlegt. Doch bereits nach dem Aufwärmprogramm waren alle Spieler hell wach und gingen voller Engagement ins Spiel gegen den Vorjahresmeister aus Sulz. Gleich zu Beginn des Spiels kam die Heimmannschaft zu zwei guten Chancen, die gerade noch rechtzeitig entschärft werden konnten. In der Folge konnten wir dem Spiel immer mehr unseren Stempel aufdrücken, wir verschoben kompakt und kamen mehrfach über die linke Seite um Pascal Kern und Thomas Blust zu guten Vorstößen und Flanken. Der gegnerische Torhüter agierte dabei zwar nicht absolut sicher, wir konnten aber noch keinen Vorteil aus den Aktionen ziehen. Erst nach einer halben Stunde sorgte ein abgefälschter Schuss von Hannes Kölblin nach Hereingabe von Thomas Blust für unsere Führung.
Nach der Halbzeit wechselten wir mehrfach durch, um jedem Spieler des Kaders seine Einsatzzeit zu geben. Schon kurz nach Wiederanpfiff bewies Patrik Meier bei einem Konter die Übersicht und legte dem mitlaufenden Hannes Kölblin den Ball in den Lauf, der dem Keeper keine Chance ließ und mit links ins rechte obere Eck abschloss. Das Spiel wurde dann etwas fahriger und so kam das Heimteam zum Anschlusstreffer, nachdem wir den Ball in der eigenen Hälfte verloren hatten. Nur 4 Minuten später stellte Jonas Gerber den alten Abstand wieder her, als eine Flanke von Raphael Reinbold nicht geklärt werden konnte und er aus 11 Metern überlegt einschob. Im weiteren Spielverlauf konnten wir zahlreiche weitere hochkarätige Chancen herausspielen, scheiterten jedoch mehrfach mit freiem Schussfeld oder im Alleingang auf den Torhüter.

Im Anschluss an das Spiel gab Neucoach Florian Bartsch den Befehl zum Ausdauerlauf an den Kippenheimweiler Baggersee und führte dabei das Team pflichtbewusst in vorderster Front an. Die kräftezehrenden zwölf Kilometer wurden schließlich gemeistert und bieten sicherlich eine gute Grundlage für die Saison.