SG Wasser/Kollmarsreute 2 : SG Freiamt/Ottoschwanden 2

17. Punktespiel
 
SG Wasser/Kollmarsreute 2 : SG Freiamt/Ottoschwanden 2       0:1 (0:1)
 
07.04.2013
Aufstellung: Thomas Rein, Florian Bartsch, Philipp Seeger, Michael Blust, Patrik Rinklin , Stefan Roser, Tobias Kölblin, Julian Hauber, Patrik Meier, Alexander Bühler (60. Sascha Bühler), Tobias Hepp(75. Pascal Kern)
 
Tor: Tobias Hepp(38. Julian Hauber)
 
Die SGFO2 war heute zu Gast bei der Reserve der SG Wasser/Kollmarsreute. Schon vor der Begegnung war klar, diese Partie heute wird wegweisend für unser Team werden. Verliert man heute so verabschiedet man sich vermutlich aus dem Titelrennen. Nur ein Sieg würde wirklich dabei helfen weiterhin Druck auf die Topmannschaften der Liga auszuüben.
Pünktlich zum Spitzenspiel konnte man wieder auf Kapitän Alexander Bühler und Julian Hauber zurückgreifen . Auch Philipp Seeger war nachdem er letzte Woche nicht zu Verfügung stand, wieder an seiner gewohnten Position in der Innenverteidigung.
Die Anfangsphase des Spieles war relativ ruhig. Das geschehen spielte sich die ersten 15 Minuten im Mittelfeld ab. Der Ball zirkulierte oft durch unsere Abwehrreihen und zwang die gegnerische Mannschaft zu ungeliebter Laufarbeit. Wirklich gefährliche Angriffe ergaben sich bis zu 30. Minute jedoch nicht. Bei den wenigen Freistößen für die SGWK hatte Thomas Rein keinerlei Probleme. Die SGFO wurde von Minute zu Minute stärker und konnte auch zunehmend die Außenpositionen mit in die Offensive einschalten. Über Rechts kam es durch Julian Hauber und Florian Bartsch gleich mehrmals zu aussichtsreichen Situationen. Meist wurden aufkeimende Chancen jedoch durch Fouls unterbunden oder zum Eckball geklärt. Prinzipiell war das auch keine schlechte Idee der SGWK, denn die Standards der SGFO waren heute unterirdisch. Die erste richtig dicke Möglichkeit hatte Tobias Hepp in der 32. Minute. Von rechts kommend verfehlte der Ball aus spitzem Winkel das Tor um wenige Zentimeter. Nach einem Angriff über Rechts konnte Hepp wenige Minuten später per Flugkopfball den Führungstreffer erzielen. Die Hereingabe kam von Julian Hauber. Nach der Halbzeit wurde die SGWK wesentlich offensiver. Routine Thomas Rein ordnete immer wieder die Defensive und beruhigte seine Vorderleute. Als die SGWK schließlich die Abwehr auflöste und mit Mann und Maus zum Angriff blies wurde es zunehmend hecktischer. Umso mehr feierte man nach Schlusspfiff des Schiedsrichters die disziplinierte Leistung des heutigen Tages.
Schon nächste Woche steht man mit Bahlingen einem weiteren Mitbewerber um die Meisterschaft gegenüber.