SG Hecklingen/Malterdingen 2 - SG Freiamt/Ottoschwanden 2

13. Punktespiel
 
SG Hecklingen/Malterdingen 2 - SG Freiamt/Ottoschwanden 2             0:3 (0:0)
 
10.03.2013
Aufstellung: Patrick Rinklin, Florian Bartsch(Pascal Kern, 70.), Phillipp Seeger, Julian Haas, Julian Hauber, Patrick Mutter, Michael Blust, Stefan Roser, Simon Kölblin, Max Ziebold(Tobias Kölblin, 76.), Patrik Meier(Patrik Kern, 81.)
 
Tore: 0:1, Max Ziebold (63.Simon Kölblin); 0:2, Michael Blust (74. Simon Kölblin); 0:3, Simon Kölblin (74. Patrick Mutter)
 
Nach durchwachsener Vorbereitung traf man gleich zu Beginn der Rückrunde auf den gewohnt schweren Gegner aus Hecklingen/Malterdingen. So manches hart umkämpfte Spiel lieferte man sich doch in den letzten Jahren. Insbesondere in der Vorrunde verlor man wertvolle Punkte gegen, eine aus Kader eins, hochkarätig verstärkte Reservemannschaft der SG-HeMa. Einerseits sollte diese Rechnung heute beglichen werden, andererseits wollten wir Tabellenplatz 1 unbedingt verteidigen.
In der Anfangsphase des Spiels, war die SGFO unerklärlicher Weise unsicher. Durch einige Fehler in der Abwehrzentrale lieferte man den Gästen mehrere Steilvorlagen die Führung zu erzielen. Glücklicherweise konnten die Hausherren die Chancen nicht nutzen. Nach 10 Minuten gelang es den Druck auf die Gastgeber, besonders über die Außenbahnen, zu erhöhen. So konnten Julian Hauber und Simon Kölblin über links, aber vor allem Florian Bartsch und Patrik Mutter über die rechte Seite einige gute Tormöglichkeiten erspielen. Es verpassten Patrik Meier, Michael Blust und Stefan Roser jeweils nach Flanke von Florian Bartsch. Ebenfalls nach Vorarbeit von Florian Bartsch scheiterte Patrik Mutter mit einem Schuss aus der Drehung am Keeper. In der 25. Spielminute konnten die Ausherren nach einem unklugen Foulspiel von Julian Haas den fälligen Freistoß beinahe zur Führung nutzen. Der Stürmer der SG-HeMa verfehlte am 2. Pfosten das Tor nur um wenige Zentimeter. Nach einer halben Stunde wurde die SGFO abermals stärker. Der solide leitende Schiedsrichter, entschied nach Foul an Patrik Mutter auf Vorteil. Michael Blust vergab jedoch aus zentraler Position. Nach vollkommen übertriebenem Einsteigen gegen Florian Bartsch sah ein weiterer Spieler der SG-HeMa die (dunkel)gelbe Karte. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es beim, bis dahin Leistungsgerechten 0:0.
Der zweite Durchgang startete mit guten Aktionen der Hausherren. Ein Schuss aus 6 Metern konnte Patrik Rinklin an die Latte lenken. Kurz darauf machte ebenfalls Rinklin einen gut geschossenen Freistoß der SG-HeMa unschädlich. Nach der Halbzeit hielt uns unsere "Notlösung" im Tor so im Spiel. Nach Eckball in der 65. Spielminute, war es der "kleinste" auf dem Feld, der per Kopfball die Führung erzielte. Max Ziebold verwertete den scharf geschossenen Eckball von Simon Kölblin zentral vor dem Tor zum 0:1. Zur 70. Minute musste Florian Bartsch den Platz verletzungsbedingt für Pascal Kern verlassen. Für den Torschützen Max Ziebold kam in der 76. Minute Tobias Kölblin. Die Hausherren wurden nun offensiver und man konnte immer wieder mit Kontern gefährlich werden. Durch eine Flanke von Simon Kölblin konnte Michael Blust den Spielstand auf 0:2 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte der zweifache Vorbereiter selbst und erzielte nach Vorbereitung von Patrik Mutter das 0:3.
Nach dem erfolgreichen Rückrundenstart für die Reserve der SGFO erfuhr man, dass direkte Konkurrenten patzten und man so Boden gut machen konnte. Es gilt nun den "Platz an der Sonne" zu verteidigen.