SGFO - SV Burkheim

5.Punktspiel
 
SG Freiamt / Ottoschwanden - SV Burkheim                       4:1 (1:1)
 
Aufstellung: Marco Herr, Mario Herr, Frank Zimmermann, Radek Becalik, Jochen Zimmermann, Jan Herdrich, Mathias Porath (52. Michael Böcherer), Florian Grafmüller, Mario Reinbold, Nico Herr (64. Marcel Holzer), Frank Grafmüller (82. Dominik Meixner)

Tore: 0:1 (15.) Dimitar Kushev, 1:1 (39.) Frank Grafmüller, 2:1 (69.) Frank Zimmermann, 3:1 (81.) Mario Reinbold, 4:1 (86.) Marcel Holzer
 
 
Im dritten Heimspiel wollte die SGFO nun nach zwei Unentschieden endlich den ersten Heimsieg einfahren. Man war zwar Zuhause sowie auch Auswärts immer noch ungeschlagen, jedoch fehlte nach den beiden Unentschieden gegen Hecklingen / Malterdingen und Oberrotweil noch der erste Heimsieg. An diesem Freitagabend unter Flutlicht und mit ca. 250 Zuschauern war zumindest der Rahmen perfekt. Die Gäste aus Burkheim starteten aggressiv und zielstrebig. Mit frühem Pressing wollte man den geordneten Spielaufbau der SGFO unterbinden. Phasenweiße gelang das auch recht gut. Ein daraus entstandener Eckball führte dann auch zur recht frühen Führung der Gäste. Torjäger Kushev stand nach misslungenem Klärungsversuch genau richtig und schloss gekonnt und ohne Chance für Torhüter Marco Herr zur 1:0 Führung für die Gäste ab. Die SGFO zeigte aber weiterhin gute Ansätze, Frank Grafmüller scheiterte allerdings zweimal am gegnerischen Keeper. Der Dritte Versuch versenkte er aber wenige Minuten vor der Halbzeitpause zum 1:1 Ausgleich. Vorangegangen war ein Alleingang durch mehrere Abwehrspieler hindurch von Spieletrainer Jan Herdrich dessen Querpass Frank Grafmüller einlochte.
In Halbzeit zwei mussten die Gäste ihrem hohen läuferischen Einsatz aus Hälfte eins etwas Tribut zollen und konnten die Räume nicht mehr energisch genug zulaufen. Somit gab man der SGFO nun die Chance ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Der wieder Einsatzberechtigte Radek Becalik spielte gewohnt sicher aus der Viererkette heraus und öffnete den Spielaufbau des Öfteren mit klugen Pässen. Ebenso Kapitän Frank Zimmermann der mit seinen langen Bällen immer wieder die Außenbahnen bediente. Den Führungstreffer jedoch erzielte die SGFO in Form eines perfekt getretenen Freistoßes durch den eben genannten Frank Zimmermann. Von  den Gästen war in Halbzeit zwei quasi nichts mehr zu sehen und somit fielen die Tore drei und vier folgerichtig kurz vor Ende der Partie. Das 3:1 besorgte Mario Reinbold, Toptorjäger der SGFO und das 4:1 Marcel Holzer per abgefälschtem Schuss aus 16 Metern. Somit stand ein aufgrund der zweiten Hälfte verdienter erster Heimsieg der SGFO. Im nächsten Auswärtsspiel ist man zu Gast bei der SG Nordweil / Wagenstadt. Nach zahlreichen engen Partien in den vergangenen Jahren konnte die SGFO in der Vorsaison zweimal überraschend hoch gegen die Heckenland SG gewinnen ( 15:1 Tore / 7:0 und 8:1). Jedoch wollen die Gastgeber sicherlich nicht noch einmal eine solche Niederlage hinnehmen müssen.